Kamera für Firma?

Kamera für Firma?

Beitragvon andrecki » Mittwoch 20. Januar 2021, 19:12

Wir suchen eine Kamera für unsere Firma, wir sind ein Einrichter für Apotheken, Arztpraxen, Kantinen für VW, private Räume etc. Unsere Website kränkelt, weil wir nur blöde Bilder haben. Also: eine bezahlbare Kamera mit einem Weitwinkel wäre unser Wunsch! Ein schönes Teleobjektiv dazu, für einen Prachttaucher in Finnland!
Mein Mann liebt Canon...Tipps?
Gruß !
Andrea
Benutzeravatar
andrecki
 
Beiträge: 259
Bilder: 177
Registriert: Samstag 22. Oktober 2011, 21:50
Wohnort: In der Nähe von Magdeburg

Re: Kamera für Firma?

Beitragvon eurythmister » Mittwoch 20. Januar 2021, 22:49

Pentax :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Många hälsningar
Heyden
Benutzeravatar
eurythmister
Administrator
 
Beiträge: 1131
Bilder: 388
Registriert: Montag 9. August 2010, 08:35
Wohnort: Edemissen

Re: Kamera für Firma?

Beitragvon lamborn » Donnerstag 21. Januar 2021, 00:13

Wenn ihr damit also von euch erstellte Inneneinrichtung und Innenausbau als Selbstdarstellung und Präsentation eures Könnens festhalten wollt, tut es die Kamera alleine nicht.
Das muss inszeniert und ausgeleuchtet werden.
Tilt-Shift Objektive sind auch für die Innen-Architekturfotografie eigentlich unablässig. Durch einen eingebauten Mechanismus lässt sich der Bildausschnitt in alle Richtungen „verschieben“, ohne die Kamera neigen zu müssen. Dadurch verhindert man sogenannte stürzende Linien. Das ist eine teure Angelegenheit, geht aber sonst wohl auch in der nachträglichen Bildbearbeitung über Software-Programme (z.B. mit Photoshop). Die Ergebnisse sind jedoch, nach meinem Kenntnisstand im Vergleich zum Tilt Shift Objektiv meist unbefriedigend.
Damit kenne ich mich allerdings nicht aus.
Wer für eine Firma qualitativ hochwertige Innenaufnahmen braucht sollte vielleicht erwägen, einen Profi zu beauftragen.
Ansonsten reicht es einfach, selbst inszenieren und fotografieren zu können, Erfahrung bei Innenaufnahmen vorausgesetz, um "blöde Bilder"etwas zu verbessern.
Das geht dann auch mit dem Handy.

Michael
____________________________________________________________________________________________
Nichts ist. Alles bleibt.
Einnerung kann man nicht fotografieren
lamborn
 
Beiträge: 26
Bilder: 15
Registriert: Samstag 30. August 2014, 19:12
Wohnort: Münster

Re: Kamera für Firma?

Beitragvon andrecki » Donnerstag 21. Januar 2021, 08:10

Mit dem Samsung meines Mannes haben wir Bilder gemacht, aber das ist eben das mit den fallenden Linien.
Dateianhänge
64a5cf69-59a9-49e3-b109-465e9e35c2b7_Bildgröße ändern.jpg
Gruß !
Andrea
Benutzeravatar
andrecki
 
Beiträge: 259
Bilder: 177
Registriert: Samstag 22. Oktober 2011, 21:50
Wohnort: In der Nähe von Magdeburg

Re: Kamera für Firma?

Beitragvon eurythmister » Donnerstag 21. Januar 2021, 09:33

Die fallenden Linien kann man natürlich auch vermeiden, wenn man die Kamera auf ein Stativ stellt und sie vernünftig ausrichtet.
Många hälsningar
Heyden
Benutzeravatar
eurythmister
Administrator
 
Beiträge: 1131
Bilder: 388
Registriert: Montag 9. August 2010, 08:35
Wohnort: Edemissen

Re: Kamera für Firma?

Beitragvon Herr Jeh » Donnerstag 21. Januar 2021, 09:35

Lies dir doch mal den gut verständlichen Blog-Eintrag durch.
https://www.architekturfotografie-frank ... fotografie

Und dann eine Bitte: in so einem Spezialfall solltest du vom Objektiv her denken. Nicht vom Kamera-Body her.
D.h. wenn du ein Glas gefunden hast, dass dir zusagt, dann suchst den passenden Body dazu.
Gerade bei Innenraumaufnahmen wird man viel manuell fokussieren (müssen) u.a. wiel viele Tilt-Shift-Objektive eh nur manuellen Fokus haben.

Ob es immer ein TS sein muss, kann man diskutieren.
Je nachdem, wie fit man in der Bildbearbeitung ist, kann man auch mit nem kurzen Zoom etliches erreichen.
Wichtiger sind v.a. noch das gute Licht und ein Stativ, was ich aber eh voraussetze.

Das ist aber insgesamt ein Handwerk, dass man lernen und über muss. Hier würde ich mir echt mal nen Profi (! einen der es wirklich kann und nicht einen 1,99 € Pseudoweddingartist...) ranholen und mir ein Portfolio für die Homepage basteln lassen.
Sonst sitzt ihr am Ende locker 2 - 4 Wochen am PC und seit dam Ende nicht so wirklich happy. 2 Mannmonate von euch sind auch nicht billiger als ein Profi.

Für interne Doku kann man dann ja auch z.B. mit der Panoramafunktion von nem guten Smartphone bei gutem Licht herzeigbare Ergebnisse erzielen.

My 5 Ct
Grüße
Markus
Herr Jeh
 
Beiträge: 243
Bilder: 114
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 23:10

Re: Kamera für Firma?

Beitragvon andrecki » Donnerstag 28. Januar 2021, 21:49

Ich danke mal für die vielen Nachrichten und Tipps. Aber irgendwie habt ihr recht, die Bilder sollte ein Profi machen!
Wir haben sogar einen in der Familie, 8-)

Aber mein Mann will trotzdem eine neue Kamera! :roll:

Er liebt Canon, davon kann ich ihn auch nicht abbringen, und ein gutes Tele für Prachttaucher in Finnland, meint er. :roll:

Dabei mache ich die Bilder, bleibe nachts wach und stehe morgens auf, er gibt dann mit den Bildern an! :mrgreen:

Im letzten Sommer war Finnland geplant und am Samstag wollten wir an die Nordsee nach Dänemark, geht aber alles nicht!
Also keine Profikamera, sondern für alte, blonde Frauen verständlich zu bedienen! :D
Gruß !
Andrea
Benutzeravatar
andrecki
 
Beiträge: 259
Bilder: 177
Registriert: Samstag 22. Oktober 2011, 21:50
Wohnort: In der Nähe von Magdeburg


Zurück zu Tipp´s und Fragen zur Kamera

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast