Welchen Knipsomat?

Welchen Knipsomat?

Beitragvon Herr Jeh » Montag 11. Januar 2016, 17:24

Ich möchte so langsam mal eine "neue" Kompakte anschaffen.
Rahmenbedingungen für mich sind:
- 25/26mm WW
- Zoom ca. 3x - 4x
- Lichtstärke ~2.0 (WW)
- ggf. Blitzschuh
- Preis 300+/-

Gefunden habe ich auf Anhieb die "alte" LX7 von Panasonic und die R100 Mk1 von Sony.
Die Sony hat einen sehr guten Ruf, allerdings das lichtschwächere Objektiv und zudem ein WW mit "nur" 28mm.
Die LX7 bietet dagegen mehr WW und ist lichstärker, allerdings mit kleinerem Sensor.

Hat wer von euch Erfahrungen mit den beiden oder andere Tipps?
Grüße
Markus
Herr Jeh
 
Beiträge: 200
Bilder: 86
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 23:10

Re: Welchen Knipsomat?

Beitragvon Rüdiger Fecht » Dienstag 12. Januar 2016, 20:16

Hallo Markus,

mein Schwiegervater hat sich als Zweitkamera die Fuji X30 gekauft. Ich finde die Kamera absolut spitze!
Bin mittlerweile ein ziemlicher Fuji-Fan! Fotografiere als Immerdabeikamera mit einer Fuji XE-2.

- 12 Megapixel
- 4fach-Zoom (28 bis 112 mm entspr. Kleinbild)
- lichtstarke Offenblende F2-2,8
- Preis ca. 430,--


Gruß, Rüdiger
Benutzeravatar
Rüdiger Fecht
Moderator
 
Beiträge: 242
Bilder: 261
Registriert: Dienstag 7. September 2010, 19:25
Wohnort: Erkenbrechtsweiler

Re: Welchen Knipsomat?

Beitragvon StrömmingThomas » Mittwoch 13. Januar 2016, 21:12

Die X-30 wollte ich auch schon erwähnen, aber die hat ja "nur" 28 mm am kurzen Ende und ist relativ groß und schwer.
Etwas gewöhnungsbedürftig sind die Fujis auch, wenn man Jpegs macht (Filmsimulation), aber die Bildqualität ist klasse!

@ Markus: Gib im Fuji X Forum "Beispielbilder X30" als Suchbegriff ein -
(aber mach mich bitte nicht dafür verantwortlich, wenn sich plötzlich ein "haben wollen" Gefühl einstellt) ;)

@ Rüdiger (off topic):
Wartest Du schon auf das XF 100-400 mm? Umgerechnet 150 - 600 mm sind bei der Qualität der XF- Linsen an der E2 für Deine Tierfotos bestimmt "der Hammer"
und wenn die Tiere sich bewegen hilft eine T10 / T1 mit Firmware 4.xx. Für die E2 soll da ja auch bald etwas kommen... :D
Grüße von Thomas

"Ett gott skratt förlänger livet" ;-)
Benutzeravatar
StrömmingThomas
 
Beiträge: 83
Bilder: 37
Registriert: Freitag 27. September 2013, 20:02
Wohnort: Köln

Re: Welchen Knipsomat?

Beitragvon eurythmister » Donnerstag 14. Januar 2016, 14:38

Många hälsningar
Heyden
Benutzeravatar
eurythmister
Administrator
 
Beiträge: 1056
Bilder: 363
Registriert: Montag 9. August 2010, 08:35
Wohnort: Edemissen

Re: Welchen Knipsomat?

Beitragvon dreesi » Donnerstag 14. Januar 2016, 16:07

Tolle Seite, bei mir steht nur:

Product could not be found.
:titter:

Gruß
Andreas
Skandinavische Fotografien

http://www.drees.dk
Benutzeravatar
dreesi
 
Beiträge: 286
Bilder: 124
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 16:50

Re: Welchen Knipsomat?

Beitragvon eurythmister » Donnerstag 14. Januar 2016, 16:23

Ähäm, das ist jetzt aber blöd!
Der Link geht nicht mehr.
Versucht es mal damit:
http://www.fujirumors.com/?s=x-pro2
Många hälsningar
Heyden
Benutzeravatar
eurythmister
Administrator
 
Beiträge: 1056
Bilder: 363
Registriert: Montag 9. August 2010, 08:35
Wohnort: Edemissen

Re: Welchen Knipsomat?

Beitragvon Herr Jeh » Donnerstag 14. Januar 2016, 21:59

Danke schon mal für den Input.
Ja die Fujis...sind auch feine Geräte und die F200EXR halte ich nach wie vor in Ehren 8-)

Aber da ich noch bereit bin immer meine kleine Pentax und das angewachsene 21er oder 50er mit zu nehmen (und das 35er...und meistens das 28-75 und das 70-200...), ja jedenfalls wollte ich mich diesmal echt an mein Limit halten.

Pöh...ich glaub ich nehm ne Panasonic TZ irgendwas mit 40000x Zoom und Hundedetektor mit Dino-Selfie-Cam!
Die gibts schon für 99 € oder so. :lol:
Grüße
Markus
Herr Jeh
 
Beiträge: 200
Bilder: 86
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 23:10


Zurück zu Tipp´s und Fragen zur Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron