Weiter Trockenheit in Schweden

Weiter Trockenheit in Schweden

Beitragvon RoterBaron » Dienstag 10. Juli 2018, 07:45

Schweden - Umwelt/Forstwirtschaft
Auf Grund der extremen Trockenheit in Schweden müssen nun mindestens eine Million Jungbäume weggeworfen werden, da es in großen Teilen Schwedens unmöglich ist die Bäumchen, wie vorgesehen, im Frühling oder frühen Sommer zu pflanzen, da die dafür nötige Bewässerung nicht gewährleistet ist. Der Schaden der Baumschulen wird voraussichtlich vier Millionen Kronen überschreiten und zudem einen Rückschlag für die schwedische Forstwirtschaft bedeuten. Bäume, die nicht in der kommenden Woche gepflanzt werden, können sich bis zum Einbruch des Winters nicht entsprechend stärken um überleben zu können.

Schweden - Umwelt/Gesellschaft
Die bereits sehr lang anhaltende Trockenheit in Schweden führte dazu, dass bereits über 100.000 Personen aus Skåne (Schonen), die einen eigenen Brunnen zur Wasserversorgung haben, nun ohne eigenes Wasser auskommen müssen und nach Notlösungen zu suchen haben. Allerdings warnen die Ämter mittlerweile auch davon weitere tausende von Brunnen in Skåne zu benutzen, da der Wasserstand so niedrig ist, dass die Brunnen nicht mehr in der Lage sind qualitativ gutes Wasser zu bieten. Im Zweifelsfalle werden Haushalte mit eigenem Brunnen dazu aufgerufen ihr Wasser testen zu lassen.


Schweden - Landwirtschaft
Die schwedische Landwirtschaft gerät wegen der anhaltenden Trockenheit in eine immer größere Krise, da die Landwirte nicht mehr genügend Nahrung für die Tiere haben und nun bereits das für den kommenden Winter gelagerte Futter verbrauchen. Der Import von Futter aus anderen Ländern kann kaum als Hilfe gesehen werden, da dies Kosten verursacht, die nur wenige Landwirte tragen können. Die Banken des Landes weisen nun auch die Regierung darauf hin, dass die finanzielle Lage der Landwirtschaft bedenklich wird und Konkurse, ohne bedeutende Unterstützung durch die Regierung, nicht mehr zu vermeiden sind. Parallel hierzu schlagen die Grünen vor die Eigenversorgung Schwedens voranzutreiben

Quelle:http://schweden-nachrichten.blogspot.com/

https://www.svt.se/vader/grundvattennivaerna-fortsatt-laga
Viele Grüße
EKS
Benutzeravatar
RoterBaron
 
Beiträge: 374
Bilder: 305
Registriert: Samstag 4. September 2010, 15:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Weiter Trockenheit in Schweden

Beitragvon RoterBaron » Donnerstag 12. Juli 2018, 06:30

Schweden - Recht/Gesellschaft
Während der größten Grillsaison Schwedens haben zahlreiche Regionen und Städte Schwedens jedes offene Feuer im Freien verboten, also auch das Grillen, Lagerfeuer und jede andere Art von anderem Feuer. Auf Grund der extremen Trockenheit reicht mittlerweile in weiten Teilen Schwedens ein einziger Funke um einen Großbrand auszulösen. Von diesem Verbot betroffen sind auch sogenannte Einmalgrills, was sogar dazu führte, dass mehrere große Einkaufsketten den Verkauf dieser Grills nun vollkommen einstellten. Die Romantik der Touristen muss dieses Jahr ohne Lagerfeuer auskommen.
Viele Grüße
EKS
Benutzeravatar
RoterBaron
 
Beiträge: 374
Bilder: 305
Registriert: Samstag 4. September 2010, 15:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Weiter Trockenheit in Schweden

Beitragvon RoterBaron » Donnerstag 12. Juli 2018, 06:32

Schweden - Umwelt
Die Elchpopulation Schwedens kann sich auf Grund der extremen Trockenheit und Hitze in Schweden dieses Jahr stark reduzieren, da Elche, im Gegensatz zu vielen anderen Tieren, nicht schwitzen können, also bei einer Temperatur von über 16 Grad nach Schatten suchen müssen. Zum anderen leben Elche von Pflanzen, die durch die Trockenheit immer seltener werden. An Stelle von proteinreicher Nahrung müssen die Tiere nun zu Nahrung auf Fieberbasis greifen, was wiederum dazu führt, dass Jungtiere nicht genügend nahrungsreiche Milch erhalten, im kommenden Winter also weniger widerstandsfähig sein werden als Jungelche der vergangenen Jahre.
Viele Grüße
EKS
Benutzeravatar
RoterBaron
 
Beiträge: 374
Bilder: 305
Registriert: Samstag 4. September 2010, 15:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Weiter Trockenheit in Schweden

Beitragvon Südschwede » Dienstag 17. Juli 2018, 12:34

Auch bei uns in Halland hat es seit Mai nicht geregnet. Unsere Nachbarn haben gestern angerufen, ihr Brunnen ist leer. Nun müssen wir uns überraschen lassen, ob bei uns im Brunnen noch Wasser ist. Morgen fahren wir für 3 Monate nach Schweden. Die ersten 2 Wochen wollen wir in Dalsland paddeln - da wird voraussichtlich Wasser vorhanden sein! Allerdings wissen wir, dass ein Lagerfeuer wohl in diesem Jahr nicht drin ist. Sieht man ja auch ein.
Was die Landwirtschaft in MV betrifft, sieht es ähnlich aus. Die Bauern müssen mit erheblichen Einbußen rechnen. Auch hier werden wohl manche Betriebe aufgeben müssen.

Bärbel
Südschwede
 
Beiträge: 140
Bilder: 412
Registriert: Montag 30. August 2010, 20:39
Wohnort: Barth

Re: Weiter Trockenheit in Schweden

Beitragvon eurythmister » Dienstag 17. Juli 2018, 17:34

Das ist wohl in ganz Schweden so.
Auch in Nordvärmland hat es an allen Ecken gebrannt.
Nachdem die Feuer gelöscht waren haben die Ekshäringar einen neuen Flaggentag zu Gunsten der vielen Helfer ausgerufen. Sehr anständig!
Många hälsningar
Heyden
Benutzeravatar
eurythmister
Administrator
 
Beiträge: 1024
Bilder: 354
Registriert: Montag 9. August 2010, 08:35
Wohnort: Edemissen

Re: Weiter Trockenheit in Schweden

Beitragvon RoterBaron » Mittwoch 18. Juli 2018, 06:59

Ekshäringar =?? :?:
Viele Grüße
EKS
Benutzeravatar
RoterBaron
 
Beiträge: 374
Bilder: 305
Registriert: Samstag 4. September 2010, 15:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Weiter Trockenheit in Schweden

Beitragvon RoterBaron » Mittwoch 18. Juli 2018, 07:26

Schweden - Umwelt
Die weiterhin anhaltende Trockenheit, verbunden mit Temperaturen von über 30 Grad und der Unachtsamkeit von Teilen der Bevölkerung Schwedens, führten dazu, dass mittlerweile bereits 80 Waldbrände herrschen und einige davon nicht unter Kontrolle sind. Auch für die Bewohner in der Nähe einiger Großbrände hat dies nun Konsequenzen, denn mindestens 60 Häuser mussten bereits evakuiert werden ohne dass die Bewohner wissen wann sie zu ihrem Eigentum zurückkehren können und ob die Feuerwehr die Wohngebäude retten konnte.

Schweden - Umwelt/Tourismus

Wie bereits im vergangenen Jahr sinkt, auf Grund der hohen Trockenheit, der Wasserspiegel im Göta Kanal erneut auf ein bedenkliches Niveau, insbesondere im See Roxen. Während gegenwärtig das Wasserniveau noch auf einer Höhe liegt, dass die Boote auf dem Göta Kanal die gesamte Strecke befahren können, setzt für die dortige Fischwelt bereits ein Problem ein, da mit der Wärme und dem sinkenden Wasserniveau auch die Sauerstoffmenge des Wassers zurückgeht. Eine Rettung könnte sein den See öfter als bisher mit Wasser aus dem Vänern zu versorgen, was jedoch eine Entscheidung des Umweltgerichts sein muss, also frühestens im September des Jahres zu erwarten ist.

Schweden - Umwelt/Recht
Trotz dem Verbot von offenem Feuer in der Region Stockholm, musste am Wochenende die Polizei 60 mal ausrücken, weil sich Privatpersonen weigerten ihre Einmalgrills zu löschen und Personen, die sie auf das Feuerverbot aufmerksam machten, sogar bedrohten. Erst der Einsatz der Polizei konnte letztendlich diese Sommergriller von ihrem Vorhaben abbringen. Dies Art des Verhaltens breitet sich in Schweden während der letzten Jahre immer mehr aus.

Quelle :http://schweden-nachrichten.blogspot.com/
Viele Grüße
EKS
Benutzeravatar
RoterBaron
 
Beiträge: 374
Bilder: 305
Registriert: Samstag 4. September 2010, 15:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Weiter Trockenheit in Schweden

Beitragvon dreesi » Donnerstag 19. Juli 2018, 16:15

Hallo,

hab gerade das hier gefunden:

https://www.welt.de/vermischtes/article ... zeuge.html

Gruß
Andreas
Skandinavische Fotografien

http://www.drees.dk
Benutzeravatar
dreesi
 
Beiträge: 286
Bilder: 124
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 16:50

Re: Weiter Trockenheit in Schweden

Beitragvon Herr Jeh » Freitag 20. Juli 2018, 20:24

Mittlerweile brennt es an vielen Ecken und Enden von Schweden.
Eine auf Englisch publizierte Seite gibt aktuelle Infromationen wieder:
https://www.krisinformation.se/handelse ... rest-fires
Es gibt viele Bereiche, in denen eine "Evakuierung" angeordnet wurde, die z.B. von (Fern)Wanderwegen durchzogen sind.

D.h. wenn man aktuell plant in die aktuellen Brandregionen zu reisen, sollte man diese Informationen aufmerksam lesen und sich auch vor Ort nochmal erkundigen, wie der aktuelle Stand ist.

Auch SverigesRadio aktualisiert die Meldungen ständig:
https://sverigesradio.se/sida/artikel.a ... el=7001858

Dort gibt es auch eine Übersichstkarte:
https://sverigesradio.se/sida/artikel.a ... el=7000326

Erschreckend, was da zur Zeit passiert.
Grüße
Markus
Herr Jeh
 
Beiträge: 189
Bilder: 82
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 23:10

Re: Weiter Trockenheit in Schweden

Beitragvon eurythmister » Freitag 20. Juli 2018, 20:31

Danke Markus, dass Du die Links hier ebenfalls reinstellst.
Ich wollte Dich schon fragen, ob ich Deinen Beitrag aus dem DGSF hier reinkopieren darf.
Många hälsningar
Heyden
Benutzeravatar
eurythmister
Administrator
 
Beiträge: 1024
Bilder: 354
Registriert: Montag 9. August 2010, 08:35
Wohnort: Edemissen

Nächste

Zurück zu Nachrichten & Aktuelles aus dem Norden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast